substitution_170x203_verti05
 

Doktoratsstudium

Voraussetzungen

BETROFFENE FÄCHER UND ZIELE

Dieser Zyklus steht BewerberInnen offen, die die Voraussetzung für ein Universitätsstudium haben oder eines der folgenden Diplôme in einem der im CNSMD Lyon unterrichteten Studienfächern besitzen :
- französischen oder ausländischen Master ;
- Diplom eines französischen oder ausländischen 2. Hochschulzyklus
- DFS des CNSMD Paris oder DNESM des CNSMD Lyon.

Dieser Zyklus steht BewerberInnen offen, die den Wunsch haben, gleichzeitig eine berufliche Tätigkeit als Musiker auf hohem Niveau auszuüben und in einer Dynamik der beruflichen Eingliederung eine Forschungsarbeit zu verfassen, das heißt:

in verschiedenen Bereichen der musikalischen Berufe aufzutreten;

eine Forschung zu unternehmen, die zur Abfassung einer Dissertation in französischer Sprache (ausgenommen Sonderfälle) im Bereich der Interpretation, des Repertoires, der Neuproduktion bzw. der künstlerischen und kulturellen Neuproduktion führt mit Ausnahme des Gebiets der Kulturverwaltung.

DAUER

Der 3. Zyklus dauert 3 Jahre ( in Ausnahmefällen können gemäß der Regelung der Universität auf Anfrage ein bzw. mehrere zusätzliche Jahre für die Verfassung der Dissertation bewilligt werden).

UNTERRICHT

In den drei Studienjahren besteht eine enge Beziehung zwischen der Forschungstätigkeit und der künstlerischen, bzw. kulturellen Praxis, was dem Studenten ermöglichen soll :
- eine Dissertation in französischer Sprache über sein Forschungsthema zu verfassen ;
- eine künstlerische, bzw. kulturelle Praxis zu haben und zu entwickeln, die die Forschungsarbeit bereichert und sich auf diese stützt.

Zwei Professoren sind Begutachter und Betreuer des Studenten :
- ein Dozent des CNSMD Lyon, der vom Konservatorium nach Wahl des Studenten ernannt wird ;
- Ein Universitätsprofessor, der gemäß Promotionsordnung der Universität Lyon Promotionsverfahren betreuen darf.

Sobald die endgültige Zulassung erfolgt ist, erhält der Student nach einem Gespräch am CNSMD ein individuelles Ausbildungsprogramm in den Gebieten der Forschung und der Berufspraxis, die der Student seit dem ersten Jahr gewählt hat. Dieses Programm umfasst :

  • die Arbeitstermine mit dem Dissertationsbetreuer der Universität ;
  • die Arbeitstermine mit dem ihm zugeteilten Dozenten des CNSMD ;
  • einen Zeitplan der Arbeitssitzungen in den betreffenden Fachgebieten am CNSMD (8 bis 12 zweistündige Sitzungen während der 2 ersten Jahre)
  • die vom Institut für Doktoratsstudium geplanten Arbeitstermine und Seminare;
  • die Meisterklassen;
  • die öffentlichen Auftritte des Studenten;
  • seine Verpflichtungen gegenüber dem CNSMD und der Universität;event.
  • ein bzw. mehrere Auslandsaufenthalte;
  • die Arbeit innerhalb beruflicher Institutionen;
  • alle sonstigen zur Ausbildung für nötig erachteten Vorkehrungen.

Dieses Programm wird zusammen mit dem Studenten vom Direktor des CNSMD oder seinem Stellvertreter, dem Leiter des Instituts für Doktoratsstudium oder seinem Stellvertreter, aufgestellt. Es kann jedes Jahr neu formuliert werden.

Jedes Jahr wird eine Zwischenbilanz aufgestellt, die die Anwesenheit beim Unterricht und  den Stand der Forschungsarbeit gemäß der Regelung der jeweiligen Lehranstalt evaluiert.

AUSSTELLUNG DES DIPLOMS

Das Doktorat für Musik wird von der Universität dem Studierenden ausgestellt, wenn er:
die Ausbildungsverpflichtungen erfüllt hat,

  • eine Dissertation in französischer Sprache (ausgenommen Sonderfälle) abgefasst und eingereicht hat, evnt. mit zusätzlichen Dokumenten oder Unterlagen,
  • eine auf das Forschungsthema bezogene künstlerische Aufführung mit Erfolg vollführt hat,
  • seine Dissertation mit Erfolg verteidigt hat.

Diese zwei Prüfungsteile sind öffentlich und finden in folgender Reihenfolge statt:

  • die künstlerische Aufführung
  • die Verteidigung der Dissertation, frühenstens zwei Monate vor und spätestens sechs Monate nach der künstlerischen Aufführung.

Die zwei Jurys setzen sich aus Vertretern der Universität und des CNSM zusammen und haben gemeinsame Miglieder.

top