etablissement_02 etablissement_01
 

Home

Aufgaben

Das Conservatoire National Supérieur de Musique et Danse de Lyon (Staatliche Hochschule für Musik und Tanz in Lyon) ist eine öffentliche Lehranstalt unter der Amtsvormundschaft des Kultusministers (Ministre chargé de la culture).

Als ein Ort der Ausbildung und der schöpferischen Produktion bildet das CNSMD Lyon die Talente von morgen aus: es ist eine große durch Qualität und Innovation geprägte Lehranstalt zu Diensten der Künstlerstudenten, Musiker oder Tänzer, auf dem Weg ihrer Ausbildung zur Bühnenwelt.

Als öffentliche Lehranstalt unter der Amtsvormundschaft des Kultusministeriums wird das CNSMD gemäß der Verordnung Nr 2009-201 vom 18. Februar 2009 von einem Verwaltungsrat geleitet, dessen Vorsitzender per Verordnung vom Präsidenten der Republik ernannt wird.

Seine Bestimmung als Hochschule fördert die Ensemblepraxis sowie den Austausch der Erfahrungen. Seit dessen Gründung hat sich das CNSMD stets sowohl durch seine Unterrichtsmethoden, seine Offenheit gegenüber neuen Fächern als auch durch seine Einstellung zur beruflichen Eingliederung hervorgetan; ein breiter Raum wird dem schöpferischen Potential und der Forschung sowohl in Musik als auch in Tanz  zugemessen.

Das CNSMD beruft sich auf das europäische LMD-Studienschema (Licence/Bachelor  – Master – Doktorat). So werden die Beziehungen zu den anderen akademischen Lehranstalten und Universitäten gefördert. In der Forschung entwickeln sich zahlreiche Partnerschaften: das CNSMDL gehört jetzt zum  PRES (Pôle de Recherche et d’Enseignement Supérieur – Forschungs- und Hochschulzentrum) der Universität Lyon.

Um berufliche Eingliederung bemüht bietet das CNSMD seinen Studenten praktische Berufssituationen (pädagogische Projekte, Praktika …) durch seine Partnerschaft mit anerkannten Kulturstrukturen.

Ein Observatorium für berufliche Eingliederung ermöglicht eine regelmäßige Untersuchung der Berufslage und der Situation der ehemaligen Studierenden.

Auf internationaler Ebene verfolgt das CNSMD seine Aufgabe durch eine aktive Politik des Austauschs und der Partnerschaft: Studierende und Lehrende können sich durch andere pädagogische Methoden und andere Kulturen bereichern. Das CNSMD gehört nämlich durch das Erasmus-Programm zu einem Netz von mehr als 60 europäischen Hochschulen und Lehranstalten.

Damit die Studierenden mit der Berufsrealität in Kontakt treten können, bietet das CNSMD eine vielfältige öffentliche Konzertsaison mit über 350 Veranstaltungen jährlich, bei denen die Studenten in verschiedenen Formen auf die Bühne treten. Es führt eine immer größere Politik der Partnerschaft mit öffentlichen und privaten Kulturinstitutionen, die die Studenten das ganze Jahr durch aufnehmen.

top