scolarite_01 musique_03 danse_03
 

Lehrgänge

Anerkennung der Berufserfahrung

GUT ZU WISSEN !

Das DNESM (Diplôme National d’Études Supérieures Musicales  – Staatliches Musikhochschuldiplom) und das DNESC (Diplôme National d’Études Supérieures Chorégraphiques – Staatliches Tanzhochschuldiplom) werden seit Ende des Schuljahres 2010-11 nicht mehr vom CNSMD Lyon ausgestellt.

Über die Möglichkeit, die neuen Diplome des 1. und 2. Zyklus aufgrund der Anrechnung der Berufserfahrung zu erhalten, werden zur Zeit die nötigen Unterlagen zusammengestellt und bald auf unserer Homepage zu finden sein.

ZULASSUNGSBEDINGUNGEN

Jede berufliche Tätigkeit (ob kontinuierlich oder nicht, ob entlohnt, freiberuflich oder ehrenamtlich) von einer Gesamtdauer von drei Jahren (d.h. 36 Monaten) kann im Rahmen der Anrechnung der Berufserfahrung berücksichtigt werden.

Diese berufliche Tätigkeit muss zumindest teilweise den Anforderungen des anvisierten Diploms entsprechen, wie sie in der auf der Website zugänglichen Liste zu finden ist.

Es obliegt daher dem Kandidaten, in den Unterlagen (s. Liste der erforderten Unterlagen am Ende des Zulassungsformulars) den Nachweis über die Dauer der Berufstätigkeit zu erbringen, sowie über ihre Art, die in direkter Beziehung zum Diplom stehen muss, für das er sich bewirbt.

Wichtig !!

Eine ehrenamtliche Tätigkeit setzt voraus, dass eine Person sich außerhalb ihrer Berufs- oder Familientätigkeit im Rahmen eines  eingetragenen Vereins oder einer Behörde frei ohne Entlohnung für andere Personen zu arbeiten verpflichtet.

VAE-PROZEDUR

Die Anerkennungserklärung der Berufserfahrung erfolgt in zwei Phasen :

1. Zulässigkeitsnachweis
Im Hinblick auf  die in dem Zulässigskeitsdokument nachlesbaren Informationen (dieses Dokument wird man demnächst auf der Website des CNSMD Lyon herunterladen können) und auf die als Nachweis dienenden Unterlagen wird vom CNSMD Lyon überprüft, ob die Bewerbung zulässig ist.
Wenn dem so ist, wird der Kandidat per Post binnen zweier Monate nach Erhalt seiner Unterlagen informiert, und er muss sich für die Anrechnung der Berufserfahrung einschreiben.

2. Anrechnung der Berufserfahrung
Der Kandidat füllt ein zweites, ebenfalls auf der Website des CNSMD Lyon herunterzuladendes Dokument, das Anerkennungserklärungsdokument, aus. Da hat er seine Tätigkeit und die übernommene Verantwortung zu beschreiben, seine Kenntnisse, Kompetenzen, erworbenen und ausgeübten Fähigkeiten usw. detailliert darzustellen.
Die Anerkennung der Berufserfahrung wird von einer Kommission ausgesprochen, die aus qualifizierten Vertretern der betreffenden Berufe besteht und aufgrund der Unterlagen des Kandidaten und nach einem Gespräch entscheidet, gegebenenfalls nach einem beruflichen Test.
Die Jury kann das ganze Diplom ausstellen. Im Falle einer Anrechnung bestimmt die Jury, welche Kenntnisse und Fähigkeiten noch kontrolliert werden müssen.

AUSKUNFT

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an :
Bernard Gautheron

tél. : +33 (0)4 72 19 26 06
bernard.gautheron@cnsmd-lyon.fr

top